Es war einmal …

 

Den Alltag im tristen Mitteleuropa hinter sich lassen, endlich dort leben, wo die Sonne scheint – glücklich sein, ein besseres Leben führen. So oder so ähnlich dachten unsere Gründermütter Jayne und Anja, als sie sich entschlossen, nach Südspanien auszuwandern, ans herrliche Mittelmeer, und dort von nun an zu leben. Die Wirklichkeit sah dann ganz anders aus – ernüchternd und schockierend bisweilen, also beginnen wir noch einmal von vorn …

 

Es waren einmal zwei Frauen, eine englische und eine deutsche, die sich in Spanien zusammentaten, weil sie dort lebten und das Tierelend nicht länger mitansehen konnten. Sie beschlossen, etwas dagegen zu unternehmen, und begannen, streunende Katzen einzufangen, kastrieren, impfen oder gegebenenfalls auch behandeln zu lassen und sie zu füttern. Sie nahmen Hunde auf, ließen sie behandeln, pflegten sie gesund und beschlossen, einen kleinen privaten Tierschutz zu gründen.

 

Damals noch zu zweit fingen die beiden Frauen an, Tiere nach Deutschland zu vermitteln, die sie zuvor gerettet und (gesund) gepflegt hatten; zu einer Zeit, da das Internet und soziale Netzwerke noch nicht selbstverständlich und sie auf Kontakte, Helfer und tierliebe Interessenten, die das Abenteuer „Auslandstieradoption“ eingehen wollten, angewiesen waren. Man konnte jedoch erste Erfolge verbuchen, und der Grundstein für das Weitermachen und den Gewinn neuer Helfer  war gelegt.

 

2007 kamen Gisela und nach und nach weitere Mitstreiter an Bord, und was als loser Zusammenschluss gedacht war, wurde dann konkret: 2008 begann die Geschichte von „New Life 4 Spanish Animals“. Zwei Jahre später hatten wir dann  unsere eigene Homepage, einige Zeit später unser Facebookportal.

 

Seitdem wurden es mehr immer mehr Tiere, die erfolgreich vermittelt werden konnten, und die Basis derer, die New Life unterstützen, wuchs auch stetig an. In der Besetzung gab es Wechsel, aber die Grundidee und das Ziel von New Life blieben stets dieselben. Und wie es eben bei einem solchen Rückblick ist: Es gibt viel Gutes, aber auch einige Rückschläge, die der kleine private Tierschutz in der Zeit seines Daseins erlebt hat.

 

Durch die vielen Neuerungen im rechtlichen Bereich für die Einfuhr und das Vermitteln von Tieren aus dem Ausland stand New Life 4 Spanish Animals ab 2014 vor weiteren Herausforderungen, die wir erfolgreich gemeistert haben: Wir sind im Besitz der Erlaubnis nach § 11 Abs. 1 Nr 3 und 5 TierSchG zur Verbringung und Vermittlung von Tieren aus dem Ausland und seit Mai 2016 ein eingetragener Verein, dessen Gemeinnützigkeit verläufig anerkannt ist. 

REGISTRIEREN SIE BITTE IHR TIER BEI TASSO E.V. UND HALTEN SIE IHRE DATEN AKTUELL-

Click And Follow Us

FACEBOOK
INSTAGRAM

Notfellchen der Woche:

Tommy

Wir suchen dringend ein neues Zuhause für unseren hübschen Tommy. Der Kater wurde vermutlich im Herbst 2011 in Spanien geboren. Eine Wohnung oder Haus mit Freigang wäre wünschenswert. Er hat viel Energie und ein sozialer Katerfreund zum Spielen wäre von Vorteil.

zooplus.de

Bei Bestellung über obigen ZOOPLUS-Button erhält NL4SA 4 % des Nettoverkaufserlöses.


Mit jedem Einkauf über WeCanHelp (ehemals BOOST) unterstützen Sie unseren Tierschutz.

Ein einfacher Klick auf den Button führt direkt zu dem New Life 4 Spanish Animals-Projekt bei WeCanHelp.

Bei über 1700 Shops ist bestimmt auch das Richtige für Sie dabei: von Apotheken über Elektronik bis hin zur Deutschen Bahn AG oder Busunternehmen.

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Gisela Heine & Sandra Perrey